Silvester

Seit einigen Jahren gönne ich mir mindestens zu Silvester eine Tagesfahrt aus Berlin raus. Zum vergangenen Jahreswechsel war ich in Hamburg. Ich mag die Atmosphäre am Wasser und sehe Hamburg gern zu, wenn es erwacht. Zudem kann ich auch während der Reisen Eindrücke für meine Welterbe-Seite sammeln. Man braucht gerade in dieser Zeit auch durch die Krebsbehandlungen etwas „Balsam“ für die Seele. Allerdings fällt es schwer, nach diesem Jahr gelassen zu bleiben. Sollte es zu erneuten Lockdown kommen, bin ich als Krebspatientin und auch als Unternehmerin gefragt, da es auch um das Wohl der Firmen geht, für die ich teilweise schon jahrelang tätig bin und die selber international vernetzt sind. Zudem gilt es auch Rücksicht auf einige direkte und indirekte Kontakte zu nehmen, die selber in guten Positionen tätig sind.

Dann wären da noch meine Kontakte zur Musikwelt durch Michael Morgan (mehrere Auftritte – seit acht Jahren), Andreas Martin, Sandra Diano und andere, die ich auch persönlich bei Auftritten kennengelernt habe. Auch heißt es Rücksicht auf diejenigen zu nehmen, die durch meine Berichte rund um den Film berührt werden. Alles weitere wird dann meinen Webseiten zu entnehmen sein.