ABBA und der Film

Nicht jede Nachricht gefällt – das war schon früher so und ist auch in diesen Zeiten nicht anders. Manche Nachricht wird auf manche vielleicht ein wenig bedrückend. Und doch gibt es Nachrichten, die aufmerksam werden lassen. Sie bringen für einige, wenn es das richtige Thema ist, sogar die Sonne im gewissen zurück. Eine solche Nachricht, vielleicht für viele eine der schönsten Nachrichten der vergangenen Jahre überhaupt, hat in der vergangenen Woche die Aufmerksamkeit weltweit gefunden.

ABBA aus Schweden hat sich eindrucksvoll zurück gemeldet. Es wird am 5. November ein neues Album erscheinen. Mit I still have faith in you und Don’t shut me down sind bereits zwei Titel online. Insgesamt kommen die beiden Titel nach wenigen Tagen schon auf etwa 15 Millionen Aufrufe. Dies zeigt den hohen Stellenwert der Gruppe, die der Musik von ABBA auch heute noch zu kommt.

Vor dieser langen Pause haben regelmäßig Titel veröffentlicht und waren oft auf Reisen. Dabei ist dann auch ein Film entstanden – ABBA The movie. Zu Gast waren die vier Schweden während dieser Zeit in Australien, wo die ABBAmania ausgebrochen ist. Der Redaktionschef eines Radiosenders erteilt Radiomoderator Ashley den Auftrag, die Band zu interviewen. Doch das ist alles andere als leicht. Ashley muss sogar selber auf Reisen gehen, um der Band auf der Spur zu bleiben. Fast schon hat Ashley die Hoffnung aufgegeben, als sich plötzlich eine Fahrstuhltür öffnet. 

Besonders schön ist der Gedanke daran, dass sich ABBA so zurückgemeldet hat, da ABBA im Jahr 2022 ihr 50jähriges Bestehen feiert. Auf diese Weise dürfen Fans an diesem besonderen Jubiläum teilhaben

Vielleicht findet der Film nicht bei jedem Begeisterung. Und doch zeigt der Film sehr schön auf, welche Bedeutung ABBA bereits im Jahr 1977 für unzählige Menschen gehabt hat und welche Begeisterung Agnetha, Björn, Benny und Anni-Frid mit ihrer Musik ausgelöst haben. Vor allem gibt es auch viel Musik zu hören.