Von Berlin nach Misdroy

Der Tag am 30.10.2018 beginnt um 08:00 Uhr mit der Fahrt am Bahnhof in Berlin-Lichtenberg. Diese Bahnfahrt führt nach Misdroy in Polen. Bereits im Zug erleben Teilnehmer ein spannendes Kulturprogramm. Auf der Fahrt Misdroy ist ein Stopp in Wolling eingeplant. Die Entwicklung vom Fischerdorf zur Handelsmetropole kennzeichnet die Geschichte des Dorfes seit dem Mittelalter. Etwas später lädt der Türkissee mit seiner faszinierenden Wasserfarbe zum Staunen ein. Dort wo sich früher ein Kalkbergwerk befand, ist der See entstanden.

Im Mittelpunkt des Tages steht ferner der Besuch beim Aussichtspunkt Zielonka, wo nach dem Aufstieg einzigartige faszinierende Impressionen auf Besucher des Turms warten. Immerhin befindet sich der Ausgangspunkt im Land der 44 Inseln. Kombiniert wird dieses Paket mit einer Stadtrundfahrt/einem Stadtrundgang, der durch Misdroy führt. Dabei entdecken Teilnehmer die Bauten der Bäderarchitektur, die Steilküste mit ihren 90 Metern Höhe sowie die Seebrücke.

Wichtiger Hinweis: Die Teilnehmer an dieser Fahrt benötigen ein gültiges Personaldokument an diesem Tag. 

 

Von Berlin nach Salzwedel

Tipp entdeckt bei DB Regio Tour

Bei der Fahrt nach Salzwedel, die um 7:52 Uhr beginnt, treffen der Genuss von Baumkuchen und Kirchenorgel aufeinander. Teilnehmer dieser Fahrt erleben eine Mischung aus eindrucksvollen Backsteinbauten, Fachwerkbauten und malerischen Gassen, die das Stadtbild von Salzwedel kennzeichnen. einen der Programmpunkte während der Führung stellt die Mönchskirche dar. Heute befindet sich dort eine Konzert- und Kunsthalle. Welche Faszination eine Orgel besitzen kann, zeigt den Teilnehmern dieser Fahrt ein Orgelanspiel. Ein Bild von der Hansestadt bietet sich den Teilnehmern, wenn sie nach dem Essen den Rathausbesuchen und die Treppen besteigen. Außerdem bietet sich der Besuch in der gläsernen Manufaktur an, der Informationen über die Herstellung des berühmten Baumkuchens vermittelt. Diese Köstlichkeit genießen Besucher in Verbindung mit einem Kaffee. Geplant ist die Fahrt für den 25. Oktober und kann bis zum 18. Oktober gebucht werden. Der Tag endet am 19:41 Uhr mit der Ankunft im Berliner Hauptbahnhof. 

Tipps zu Regio Tour

Wer am 10. und am 18. Oktober noch nichts vor hat, kann den Blick in Richtung Regio Tour von der Bahn wagen. Es gibt bei den Fahrten an diesem Tag laut der Ausgabe vom 13. September noch freie Plätze.

10. Oktober

Von Berlin nach Senftenberg – noch fünf frei Plätze

Die Kombination von Stahlgigant und Seenland

18. Oktober

Von Berlin nach Neuzelle – inzwischen ausgebucht

Zisterzienserkloster & Passionszyklus 

Meine Domains

Seit dem 30.08.2018 sind einige Tage vergangen, seit meine Domain www.bunte-filmwelt.de online ist. Inzwischen habe ich bereits mehr als 290 Rezensionen aus den Jahren 2013 – 2015 wieder online gestellt.

Insgesamt ergibt sich bei den Domains damit folgendes Bild:

www.deutsches-welterbe.de (mehr als 800 Seiten)

www.bunte-filmwelt.de (über 290 Rezensionen)

www.lesertreff.de (mehr als 450 Rezensionen von mir)

www.musikwelt.eu

www.schwedisches-welterbe.de

www.modellbahnzauber24.de  

Der größte Rangierbahnhof von Europa

An der Bahnstrecke, die von Hannover nach Hamburg führt, liegt mit Maschen ein Ort, der schon durch den Titel von Truck Stop „Der wilde, wilde Westen“ Bekanntheit erlangte. Dcoh es gibt noch weitere Facetten die Maschen sehenswert machen. Schließlich gibt es dort eine Fläche von 280 Hektar, auf der sich der größte Rangierbahnhof von Europa befindet.

Im Juni 1970 begannen die Bauarbeiten an dem Rangierbahnhof. Während der Bauzeit kam es zur Bewegung von 10 Mio. m³ Sand und 3 Mio. m³ Torf. Dadurch entstanden in der Region drei der Naherholung dienende Baggerseen.

Mittlerweile besitzt der Bahnhof die Zuständigkeit für die Bildung von Güterzügen im regionalen, nationalen und internationalen Raum. In Bezug auf die Seehäfen Bremerhaven und Hamburg kommt dem Rangierbahnhof eine Funktion für den Hinterlandverkehr zu. Dies gilt ebenso für den Verkehr nach und von Skandinavien. 

Noch freie Plätze für Boxberg

Tipp – entdeckt bei DB Regiotour

Wie einer Information in einem Magazin zu entnehmen war, gab es bei Druckschluss noch freie Plätze. 

In den östlichen Teil von Sachsen führt die Fahrt nach Boxberg, das in der Oberlausitz erreichbar ist. Mit dem Besuch in dieser Region erleben Gäste den größten See innerhalb des Bundeslandes Sachsen. Des Weiteren lädt die Gemeinde mit dem umfangreichsten Steingarten von Europa zu einem Besuch ein. Auf dieser Fahrt erleben Gäste das Kraftwerk Boxberg, bei dem es sich einst um eines der größten Braunkohlenkraftwerke in Europa gehandelt hat. Teilnehmer an dieser Fahrt am 18.08.2018 haben die Gelegenheit, den Gewinn von Energie zu beobachten. Einen weiteren Höhepunkt des Taghes stellt der Besuch des Findlingsparks Nochten dar. Dort erwartet die Gäste ein Gelände, auf dem sich 100.000 Findlinge befinden, die sich durch eine Gestaltung zu naturnahen Gartenbereichen auszeichnen. In dem vielfältigsten Farbenmeer lassen sich Bestandteile wie Gräser, Lauche und Heidesorten entdecken.

Das gesamte Leistungspaket enthält die Bahnfahrt 2. Klasse, die Busfahrt sowie die Besichtigung vom Kraftwerk. Des Weiteren ist im Preis das Mittagessen, der Eintritt sowie die Führung und das Kaffeegedeck inbegriffen. Bis zum 11.08.2018 kann die Buchung der Fahrt erfolgen, die am 18.08.2018 um 7:56 Uhr beginnt.

Alle Angaben erfolgen ohne Gewähr. 

Noch freie Plätze für Greiffenberg

Tourtip – entdeckt bei DB RegioTour

Wie einer Information in einem Magazin zu entnehmen war, gab es bei Druckschluss noch freie Plätze. 

Als erstes steht die Entdeckung der mittelalterlichen Wehranlage an. Am 12. August 2018 gehören die Bahnfahrt zweiter Klasse sowie die Busfahrt zum Leistungspaket. Des Weiteren beinhaltet das bis zum 5. August buchbare Paket die Führung durch die Burgruine, Getränke, einen Mittagsimbiss sowie ein Kaffeegedeck. Außerdem erwartet die Gäste die Teilnahme an zwei Konzerten, die in der Windmühle und der Kirche stattfinden. Die Fahrt beginnt am 12. August um 9:12 Uhr.

Alle Angaben erfolgen ohne Gewähr.

Von Berlin nach Stettin

Es ist ein Treffen von Gotik und Futurismus. Zu erleben ist ein Vortrag, der Gäste in die polnischen Bräuche einführt. Doch auch Feierlichkeiten und Besonderheiten sind ein Thema in dem Vortrag auf der Fahrt nach Stettin. Des Weiteren erwartet Gäste eine Stadtrundfahrt von zwei Stunden. Dabei entdecken die Teilnehmer dieser Fahrt eine Vielzahl von sehenswerten Facetten, zu denen das Königstor gehört. Inbegriffen im Tagesprogramm ist eine Besicherung der Stettiner Philharmonie.

Neben der Busfahrt beinhaltet das Paket ein Zwei-Gänge-Menü sowie eine Schifffahrt mit Kaffeegedeck. Die Fahrt am 6. August, für die am 30. Juli Buchungsschluss ist, beginnt um 8:00 Uhr in Berlin-Lichtenberg und endet dort um 19:24 Uhr. 

Tipp für Bahnfahrer (Selten oder Häufig)

Die Eisenbahngesellschaften geben Streckenfahrpläne heraus. Teilweise gibt es Strecken, bei denen zwei Pläne vorliegen. Dies trifft für die RE 3 mit dem Streckenverlauf von Berlin-Hauptbahnhof nach Lutherstadt Wittenberg oder Falkenberg/Elster zu. Für diese Strecke gibt es den Fahrplan in den Ausführungen RE 3 Süd und RE 3 Nord. Im Plan für die RE 3 Nord liegt die Aufführung der NEB-Linien RB 61 und RB 62 vor. Somit gibt es für diese beiden Linien keine eigenen Streckenfahrpläne. Teile der Strecke sind als DB Regio RE 3, RE 4, RB 43 sowie als S 2 und S 8 bekannt. Des Weiteren verkehrt teilweise die ODEG mit der RE 4 auf der Strecke. 

Das Niedersachsenticket

Tipp gefunden in dem Magazin „Takt“:

In diesem Jahr greift in der Zeit vom 28. Juni bis zum 8.8.2018 der Sommerferien-Bonus. Dann kann die Nutzung vom Niedersachsen-Ticket sowie dem Niedersachsen-Ticket plus Groningen bereits vor 9:00 Uhr erfolgen. Tagesausflüge wie zu den Welterbestätten und andere Fahrten können bereits schon früh erfolgen, um den Tag gänzlich auszunutzen. Einschränkungen für die Fahrten mit den Nahverkehrszügen gibt es nicht. Für Hamburg (HVV Hamburg AB), Bremen und Niedersachsen kann eine Nutzung der Stadt- und U-Bahnen vor 9 Uhr erfolgen.

Laut einem Medienbericht der Niedersachsen-Tickets im betreffenden Zeitraum nur mit dem Aufdruck „ab 9:00 Uhr gültig“ erfolgen. Jedoch kommt es zur Anerkennung des Tickets ab .